Warum benötige ich eine VPN?

Warum benötige ich eine VPN?


Selbst wenn du nichts zu verbergen hast, missfällt dir sicherlich die Vorstellung, verfolgt und beobachtet zu werden. Darum ist der Hauptgrund, weshalb Internetnutzer VPN-Dienste nutzen, der Schutz der Online-Privatsphäre und der allgemeinen Sicherheit.

Wenn du das Internet mithilfe eines VPN nutzt, werden deine Kommunikationen verschlüsselt, sodass dein ISP, deine Regierung, Hacker und andere Dritte nicht sehen können, welche Websites du besuchst, und somit nicht in deine Online-Aktivitäten eingreifen können.


Ein weiterer toller Pluspunkt bei der Nutzung eines VPN ist, dass du von überall auf das globale Internet zugreifen kannst. Ein VPN ermöglicht dir, dich mit Hunderten von Remote-Servern an verschiedenen Standorten zu verbinden und so Zensuren zu überwinden.

Hier präsentieren wir dir ein paar der am häufigsten vorkommenden Fälle, für die du die Nutzung eines VPN unbedingt in Betracht ziehen solltest:

Du nutzt regelmäßig W-Lan Hotspots

Selbst bei der Nutzung eines passwortgeschützten öffentlichen WLAN-Netzwerks ist ein VPN dein bester Freund. Dies liegt daran, dass die Nutzung eines öffentlichen Hotspots voller Gefahren sein kann. Hacker haben viele Methoden in ihrem Repertoire, um deinen Internetverkehr abzufangen und so deine Passwörter, Dateien und Fotos zu entwenden.

Die gute Nachricht ist, dass du dir mit einem VPN nicht länger Sorgen machen musst, dem Alptraum von Datenverlust oder Identitätsdiebstahl zum Opfer zu fallen. Mit einer VPN-Verbindung kannst du unter dem Schutz von absoluter Sicherheit deine E-Mail- und Social-Media-Konten überprüfen, Banküberweisungen tätigen und einkaufen. Selbst in kostenlosen WLAN-Netzwerken.


Du reist viel


Reist du ins Ausland? Ein VPN kann dabei helfen, auf Dienste zuzugreifen, die in diesem Land normalerweise nicht verfügbar wären – z. B. in China, wo die Regierung Websites wie Facebook sperrt. Selbst wenn du nur die Grenze in ein Nachbarland überschreitest, wirst du dort mit hoher Wahrscheinlichkeit den Zugang zu einigen deiner abonnierten Streaming-Inhalte verlieren.

Es ist frustrierend, einen bezahlten Dienst nicht nutzen zu können – und hier kann dir ein VPN helfen. Es ändert deine IP-Adresse, sodass es den Anschein erweckt, als würdest du von einem anderen Standort aus im Internet surfen. Wenn du dich mit einem VPN-Server in deinem Heimatland verbindest, kannst du tatsächlich auch weiterhin alle deine Lieblingsinhalte sicher aufrufen.


Du möchtest deinen Browserverlauf vor Dritten schützen

Selbst wenn du zuhause in deinen eigenen vier Wänden im Internet surfst, ist die Nutzung eines VPN eine ziemlich gute Idee. Vielleicht würdest du gerne deinem Neffen online ein Geschenk kaufen, ohne anschließend für die nächsten sechs Monate von Werbeeinblendungen für Spielzeugautos bombardiert zu werden. Oder vielleicht musst du eine schnelle Recherche zu Kliniken durchführen, ohne dabei die Aufmerksamkeit deines Arbeitgebers auf dich zu ziehen. Wenn du in den USA lebst, möchtest du vielleicht einfach nur auf Nummer sicher gehen, dass dein ISP nicht deinen gesamten Browserverlauf an den Höchstbietenden verkauft.

Ein VPN verschlüsselt deinen Internetverkehr und ersetzt deine IP-Adresse, wodurch es extrem schwierig wird, diese Aktivitäten mit dir in Verbindung zu bringen. Es verhindert, dass du im Internet Spuren hinterlässt, die sonst von deinem ISP und sonstigen Schnüfflern auf dich zurückgeführt werden können.


Sichere dir jetz noch das Angebot, bevor es zu spät ist

Optimiere deine Online-Privatsphäre und -Sicherheit mit der Visionhost24-VPN..

Erhalte nur jetzt bis zu 70% Rabatt

Du möchtest eine Überwachung durch die Regierung verhindern


Darüber hinaus erfolgt eine großflächige Überwachung durch lokale und ausländische Regierungen. Die Enthüllungen von Snowden und die Jahre anschließender Berichterstattung haben uns die große Bandbreite und Reichweite gezeigt, die die weltweite Überwachungsstruktur abdeckt. Es wäre für Polizisten illegal, dein Zuhause ohne einen Durchsuchungsbefehl zu durchsuchen. Und doch verfolgen und erheben Regierungsbehörden deine Browsing-Aktivitäten, Nachrichten, Beiträge in den sozialen Medien und andere persönliche Informationen. Diese Informationen teilen sie sogar über die Landesgrenzen hinaus.

Die Nutzung eines VPN-Dienstes, der keine Protokolle führt, bietet ein hohes Maß an Privatsphäre. Ein VPN schützt dich nicht nur vor der Nachverfolgung durch deinen ISP, sondern auch vor der umfassenden Beobachtung durch Regierungen.


Du bist Journalist oder politischer Aktivist

Manche Länder verfügen nicht über denselben Schutz der Presse-, Rede- und Meinungsfreiheit wie dies in den meisten demokratischen Ländern der Fall ist. Tatsächlich greifen manche Regime auf harte Maßnahmen zurück, um Personen, die als Gefahr für die Regierung betrachtet werden, zu überwachen und zu bestrafen. Leute, die es wagen, dagegen aufzustehen, müssen zusätzliche Vorkehrungen treffen, um ihre Kommunikationen zu schützen.

Journalisten und Forscher senden im Rahmen ihrer Arbeit ebenfalls Nachrichten mit sensiblen Daten. Und manche Personen werden alles daran setzen, diese Kommunikationen abzufangen.

Die Nutzung eines VPN bietet zusätzliche Sicherheit für solche sensiblen Nachrichten. Darüber hinaus erweckt der Wechsel einer IP-Adresse den Anschein, als wären diese an einem anderen Standort erhalten und von einer anderen Person gesendet worden. Dies könnte eine große Hilfe beim Schutz deiner physischen Sicherheit oder von Informationsquellen sein.


Du verwendest Filesharing-Dienste


P2P (Peer-to-Peer) stellt eine der schnellsten und effektivsten Methoden dar, um große Datensets innerhalb eines Netzwerks zu teilen. Sie wird dazu genutzt, Open-Source-Software, geschäftliche und wissenschaftliche Daten sowie Videos öffentlicher Domänen weiterzugeben.

Trotz dieser rechtmäßigen Anwendungsbereiche versuchen viele ISPs, ihre Internetnutzer von der Verwendung von P2P-Filesharing abzuhalten. Dies schaffen sie durch die Zugriffskontrolle auf Filesharing-Websites oder durch die Einrichtung von Bandbreitenbeschränkungen. Auf diese Weise wird die Geschwindigkeit des Internets der Kunden gedrosselt und ihre Optionen eingeschränkt.

Ein VPN erschwert es deinem ISP um ein Vielfaches, zu erkennen, dass du Dateien teilst, und deine Internetverbindung dementsprechend anzupassen. Es verschleiert deine herunter- und hochgeladenen Dateien sowie die tatsächliche IP-Adresse, damit du nicht länger identifizierbar bist.